Was ist Nachhaltigkeit?


Nachhaltigkeit

 

Mit sozialen, ökologischen und ökonomischen Ressourcen so umgehen, dass auch kommende Generationen leben können, wie wir das jetzt für uns beanspruchen. Das bedeutet nachhaltig haushalten.

Nicht von der Substanz leben, sondern nur vom Ertrag. So lässt sich kurz gefasst ausdrücken, was Nachhaltigkeit meint. Ökologische, wirtschaftliche und soziale Ressourcen nur in dem Maße nutzen, wie sie nachwachsen bzw. wieder beschafft werden können. Der Begriff Nachhaltigkeit stammt aus der Forstwirtschaft: Ein achtsamer Förster holt nur so viel Holz aus dem Wald, wie nachwachsen kann, da er sonst bald keinen Wald mehr hat.

 

Die Definition der Brundtland-Kommission dazu lautet:

„Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, welche die eigenen Bedürfnisse befriedigt, ohne die Möglichkeit zukünftiger Generationen zu gefährden, ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Sie enthält zwei Schlüsselkonzepte:

  • Das Konzept der Grundbedürfnisse, insbesondere der überlebensnotwendigen Bedürfnisse der Armen der Welt, denen eine vorrangige Dringlichkeit eingeräumt werden sollte.
  • Die Idee von Begrenzungen, die vom Stand der Technik und der gesellschaftlichen Organisation der Fähigkeit der Umwelt auferlegt werden, gegenwärtige und zukünftige Bedürfnisse zu befriedigen (Brundtland).“

 

In den Unterrubriken links wird Nachhaltigkeit mit ihren verschiedenen Facetten beschrieben. Verbunden mit dem Wunsch, dass der Nachhaltigkeitsbeirat in Moers uns Bürgerinnen und Bürger in Moers anregen kann, achtsam in Moers für Moers, unsere Gesellschaft und kommende Generationen zu leben.

 

Machen Sie doch mit: Für sich selbst. Für Moers. Für unsere Zukunft.

 

Links weitere Informationen zu Aspekten der Nachhaltigkeit